Der ausgezeichnete Naturfilmer Kurt Mündl nimmt Österreich unter die Lupe und präsentiert Wissenswertes über Österreichs Tierwelt und unsere Natur.

GEFÖRDERT DURCH DEN FERNSEHFONDS AUSTRIA

  • 18.12.16 So 19:10
  • 19.12.16 Mo 05:05 WDH
Staffel 1 // Folge 9 von 16

ATV Kosmos

Gezähmte Natur - Überleben durch Anpassung

Einzigartige Dokumentationsreihe über die atemberaubenden Facetten Österreichs. Direkt vor unserer Haustüre ist ein faszinierender Kosmos, dem wir oft keine Beachtung schenken, dabei ist Österreich voll von atemberaubenden Geschichten, Phänomenen und Gestalten. ATV Kosmos taucht ein, in ein Österreich, von dessen fesselnden Seiten man vielleicht bisher nicht einmal wußte, dass sie existieren. Evolution – für viele Menschen ist das ein abstrakter Begriff aus einem Lehrbuch, dabei lässt sie sich tagtäglich in unmittelbarer Umgebung verfolgen. Die „Anpasser“ – das sind Tiere und Pflanzen, die es gelernt haben, aus Veränderungen in ihrem Lebensraum das Beste zu machen. Sie haben in kürzester Zeit ihr Verhalten geändert – viel schneller, als sich das Charles Darwin, der Begründer der Evolutionstheorie, jemals hätte träumen lassen. Da sind zum Beispiel die Kulturfolger – der Wolf, der den Menschen schon seit Urzeiten begleitet und Ahnherr der Haushunde wurde. Oder die wilden Obstbäume, die der Mensch kultivierte. Die Bienen, die nur Gäste des Imkers sind und immer wieder die Freiheit suchen. Oder der Grau-Mohn, den Mönche im Mittelalter aus dem Süden importierten und der längst zu einem Markenzeichen Österreichs geworden ist. Viele Tiere haben sich einen neuen Lebensraum gesucht, als die Eiszeit aus Mitteleuropa abklang: Die Murmeltiere zum Beispiel, die es kühl lieben, haben sich ins Hochgebirge zurückgezogen. Andere Veränderungen hat erst die moderne Zivilisation erfordert: Die Ziesel zum Beispiel haben ihren Lebensraum verloren, seit die intensive Landwirtschaft auch aus kargen Böden Ertrag erwirtschaftet. Doch sie haben die Flughäfen als neue Heimat entdeckt – offene Fläche und trockene Rasen, da nehmen sie gerne den Lärm der startenden und landenden Maschinen in Kauf. Die faszinierende Fähigkeit der Natur, sich immer wieder neu anzupassen, nutzt der Mensch – zum Beispiel, wenn immer mehr österreichische Landwirte Alpakas hier ansiedeln, um deren hervorragende Wolle zu verarbeiten . Aus den Anden in die Alpen – die Tiere kommen gut mit dem Wechsel zurecht, nur, dass sie noch nicht gegen Krankheiten der heimischen Verwandten immun sind. Unkompliziert ist dagegen der Strauß, den nicht nur gesundheitsbewusste Feinschmecker als Delikatesse entdeckt haben. Nur seine Halter müssen sich vor den kräftigen Beinen des schnellen Laufvogels in Acht nehmen. Viele Beispiele zeigen, wie viele Einwanderer sich in Österreich wohl fühlen – der Waschbär zum Beispiel, das Wisent oder auch der Luchs. Oder die Wanderratte. Sie folgte den römischen Eroberern und wurde selbst zum Besetzer. ATV Kosmos bedeutet: internationaler Qualitätsstandard mit österreichischen Themen. Der weltweit vielfach ausgezeichnete Filmemacher Kurt Mündl produziert exklusiv für ATV diese außergewöhnliche Dokumentations-Reihe. Prof. Dr. Kurt Mündl arbeitet seit zwei Jahrzehnten international als Wissenschaftsjournalist, Fernseh- und Kino-Regisseur, Drehbuchautor, Kameramann und Produzent. Seine mehr als 60 TV- und Kino-Dokumentationen würdigte man weltweit mit über 60 internationalen Awards. Darunter bereits drei Mal der renommierte „Gold Camera Award“ Chicago/USA oder der „Golden Decade Award“, der nur alle 10 Jahre vergeben wird. In Österreich erhielten seine Filme u.a. den „Österreichischen Volksbildungspreis“ und die „Romy“. Kurt Mündl ist auch Autor von 15 Fachbüchern und war in jungen Jahren wissenschaftsjournalistischer Begleiter des Nobelpreisträgers Konrad Lorenz.

Genre
Dokumentation
Land
A
Jahr
2012